ENDURO TOTALE
KTM ALPENCUP 2018:

Next Race
Sarntal - Südtirol
06. u. 07.10.2018
Enduro und Motocross
NEWS
20. Okt 2018 17:01 Uhr
KTM KINI Alpencup'18: Meisterschaftsfeier 2018....9. Nov. 2018
Kommentare lesen...




Save the date....
Freitag, 9. November 2018 – Cafe Zillertal/Strass im Zillertal


Das Gedröhne vom grandiosen Finale hallt immer noch durch's Sarntal, die letzten Staubwolken haben sich erst kürzlich gelegt und geben den Blick auf das beschauliche Tal wieder frei.  Damit ist die Saison 2018 nach insgesamt 6 Rennen nun rennmäßig zu Ende, die letzten Punkte vergeben und die Plätze endgültig bezogen.
In einigen Klassen war es haarscharf bis zum Schluss und gerade in der MX2 und Super/Inter/HobbyClass blieb es bis zum letzten Meter spannend wie selten zuvor. Die großen Sieger dabei Martin Bechter und Benjamin Moll und natürlich lieferten sich Mick Roder, Andreas Hölzl, Patrick Sonnweber, Markus Niedermair, Franz Heißerer, Erich Schiefer und Leonhard Weber in ihren Klassen allesamt mehr als sehenswerte Fights mit ihren Kontrahenten. Damit stehen die Meister, Podiumsplätze und sämtliche Punktestände einer jeden Klasse fest und diese sollte noch einmal würdig gefeiert werden....
Zeit also für die Jahressiegerehrung und dem Einstreichen der Lorbeeren für die Saison 2018.



KTM KINI Alpencup 2018 – Siegerehrung/Meisterschaftsfeier 2018

Wann:
Freitag, 9. November 2018 - 19:00h
Wo: Cafe Zillertal - 6261 Strass im Zillertal, Hof 69
Wie: Super/Inter/HobbyClass und MX2 Sport - Pokale für die Top10 Platzierten
        50/65/85ccm/MX2Jugend/ProSenior/MasterPro/GoldenLeague: Pokale für die Top5 Platzierten


6 Rennen – 6 Veranstaltungen...
...mit unterschiedlichen Anforderungen und einem Zustrom an Fahrern wie selten zuvor. So stürmten in der ersten Saisonhälfte jeweils über 400 Fahrer die Rennen in Rietz, Pfitsch und Kundl und fast genauso ging es in der 2. Saisonhälfte in Möggers, Berkheim und schlussendlich beim finalen Höhepunkt im Sarntal mit 430 Startern weiter. Der KTM KINI Alpencup 2018 in seiner 20. Auflage also auch weiterhin der Maßstab im MX-Amateurbereich und sicherlich mittlerweile der stärkste HobbyCup weitum. Dass neben der ganzen Professionalität auch jeweils der Spass nicht zu kurz kommt, war von Anfang an im AlpCup festgeschrieben und trägt das Konzept seit mittlerweile 20 Jahren. Vielleicht trägt dies auch ein ganz wenig dazu bei, dass sich die österreichische MX/Enduroszene fast ausschließlich in Westösterreichischer/Tiroler Hand befindet? Eine Ehre deshalb auch, wenn Neurauter, Perkhofer, Schöpf, Pirpamer und Konsorten, sich je nach freier Zeit, immer wieder auch an den Start des einen oder anderen AlpCup-Rennens stellen und ihr Können unter Beweis stellen oder aber auch nur so als Zuschauer bzw. Unterstützer auf den Plan treten.



Selten spannend verlief die heurige Saison im KTM KINI Alpencup 2018

und hier sei vor allem der Kampf ums oberste Podest in den beiden schnellsten Klassen MX2 Sport und Super/Inter/HobbyClass angesprochen, in denen jeweils Tobias Ebster einer der Hauptakteure war. Dass es zum Schluss leider für Ebster in beiden Klassen nicht ganz bis nach oben reichte ist bitter, aber auch eine andere Geschichte. Der Spannung tat es bei weitem keinen Abbruch, sondern gerade das Gegenteil war der Fall und so stehen nach dem Finale im Sarntal nun engültig die Meister der jeweiligen Klassen fest.

Meisterschaftsstände 2018:

50ccm:
1. Mick Roder, 2. Davi Dür, 3. Federico Bilgeri, 4. Nino Kissling, 5. Julien Dür

65ccm:
1. Andreas Hölzl, 2. Kilian Soder, 3. Peter Scheyrer, 4. Alex Gruber, 5. Leo Happ

85ccm:
1. Patrick Sonnweber, 2. Fabio Payer, 3. Tobias Poller, 4. Maxi Gschwentner, 5. Moritz Flarer

MX2 Jugend:
1. Markus Niedermair, 2. Felix Stuppner, 3. Mike Mairhofer, 4. Matthias Geier, 5. Fabian Lantschner

MX2 Sport:
1. Martin Bechter, 2. Tobias Ebster, 3. Thomas Neid, 4. Stephan Einsiedler, 5. Manuel Perkhofer
6. Christian Löffler, 7. Andreas Maier, 8. Felix Vaja, 9. Luca Harms, 10. Hannes Hotter

ProSenior:
1. Franz Heißerer, 2. Christian Moehrle, 3. Markus Gerber, 4. Alex Dür, 5. Markus Schmitz

MasterPro:
1. Erich Schiefer, 2. Harald Eisenmann, 3. Thomas Messner, 4. Martin Niedermair, 5. Markus Stoff

GoldenLeague:
1. Leonhard Weber, 2. Karl Skornsek, 3. Hubert Falser, 4. Albert Burger, 5. Alfred Pungg

Super/Inter/HobbyClass:
1. Benjamin Moll, 2. Tobias Ebster, 3. Thomas Neid, 4. Stephan Einsiedler, 5. Christian Löffler,
6. Felix Stuppner, 7. Mike Mairhofer, 8. Pius Thaler, 9. Matthias Geier, 10. Markus Niedermair

Alle Ergebnisse im Detail:
Meisterschaftsstände 2018 - Alle Klassen

Sollte jemand einen Fehler in der Punkteverteilung entdecken, bitte sofort melden. Es können sich aufgrund verschiedener Namens-Schreibweisen oder Startnummern immer wieder mal Fehler im System einschleichen und aufgrund der großen Datenmenge ist es fast unmöglich alles zu 100% zu kontrollieren.
Meldung bitte an: info@endurocross.at



Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen, vor allem der Pokalempfänger, einen gemütlichen Ausklang der Saison 2018 und ein großes Dankeschön für die vielen sehenswerten Rennen.

See you & keep on riding!

OrgCom of KTM KINI Alpencup
Bernhard Walch/Christian Gasser
MSC Rietz
ASV Pfitscher Eisbaer
MC Kundl
MCC Möggers
MSC Berkheim
ForVir Team Sarntal






 

 




Kommentare...
Schreiben Sie doch den ersten Kommentar!
Top