ENDURO TOTALE
KTM ALPENCUP 2020:

Rennanmeldung
ab sofort online!
...
Enduro und Motocross
NEWS
10. Dez 2018 16:14 Uhr
Auftakt SuperEnduro-WM Polen - Heimsieg für Blazusiak
Kommentare lesen...

                                                                                     

Ganz vorne in dieser Klasse war aber wieder einmal ein ganz Anderer: In seiner Heimat Polen bislang ungeschlagen zeigte sich Taddy Blazusiak wieder von seiner allerbesten Seite: In der Superpole noch Dritter hinter Weltmeister Webb und Colton Haaker, gewann der KTM-Fahrer aber gleich den ersten Lauf mit klarem Start-Ziel-Sieg und 15 Sekunden Vorsprung vor seinem Teamkollegen Webb.
Im zweiten Durchgang, der ja immer in umgekehrter Startreihenfolge aufgestellt wird, kämpfte sich der Lokalmatador schnell an die Spitze und hatte am Ende fünf Sekunden Vorsprung vor Husqvarna-Fahrer Colton Haaker.
Doch ein Sturz zu Beginn des dritten Durchgangs warf ihn zunächst ganz ans Ende des Feldes zurück. Aber der Pole gab nicht auf, sondern überholte Fahrer um Fahrer und kam am Ende noch auf den vierten Platz, womit er sich auch den Tagessieg und die Führung in der Weltmeisterschaft sicherte.
Allerdings lag der amtierende Weltmeister Webb nur zwei Punkte hinter ihm: "Es war schön die erste Runde einmal ohne Jet-Lag zu bestreiten," meinte der US-Amerikaner anschließend. "Aber ich habe trotzden ein paar Fehler zuviel gemacht. Trotzdem ist es schon mal eine toller Start, die Superpole zu gewinnen und am Ende Gesamtzweiter zu sein."
Ex-Weltmeister Colton Haaker war mit seinem dritten Rang nur bedingt zufrieden: "Natürlich hätte ich gerne gewonnen, denn nach dem Sieg in der EnduroCross-Serie weiß ich, dass ich wieder den nötigen Speed habe. Diese SuperEnduro-Rennen sind jedoch viel kürzer und intensiver, aber daran haben wir die letzten Monate schon gearbeitet. Ich bin zumindest in einer besseren Position als vor genau einem Jahr..."



2018 12 09 blazusiak
Tagessieg für Taddy Blazusiak

 

Ergebnisse:

Prestige - Superpole: Hier klicken! (PDF)

Prestige - 1. Lauf: Hier klicken! (PDF)

Prestige - 2. Lauf: Hier klicken! (PDF)

Prestige - 3. Lauf: Hier klicken! (PDF)

Prestige - Gesamtwertung: Hier klicken! (PDF)



2018 12 09 apolle
Europameister Tim Apolle muss jetzt als Aufsteiger in der Junioren-WM starten



In der Junioren-Klasse konnte der Brite William Hoare alle drei Läufe für sich entscheiden.
Der amtierende Europameister Tim Apolle, der zwangsweise in die Weltmeisterschaft aufsteigen musste, hatte sich nach dem Training schon einige Chancen ausgerechnet, denn da war er auf den zweiten Platz gekommen.
Doch in den Läufen klappt es überhaupt nicht mit dem Start und er kam im ersten Lauf nur auf den neunten Platz und im dritten Lauf auf den achten Platz.
Ausgerechnet im zweiten Lauf bei der umgekehrten Startaufstellung konnte er mit Rang drei aber doch noch seine Stärke zeigen. Das rettete ihn in der Gesamtwertung auf den sechsten Platz.
Schlechter lief es bei Leon Hentschel (Bild unten), der am Ende unter Wert geschlagen wurde und gerade noch Elfter in der Tageswertung wurde.



2018 12 09 hentschel

Ergebnisse:

Junioren - 1. Lauf: Hier klicken! (PDF)

Junioren - 2. Lauf: Hier klicken! (PDF)

Junioren - 3. Lauf: Hier klicken! (PDF)

Junioren - Gesamtwertung: Hier klicken! (PDF)



2018 12 09 scharl



In der Europameisterschaft ging der Tagessieg mit einem zweiten und einem ersten Platz an Robert Scharl (Bild oben und unten), der nach vielen Jahren mit dem MXtreme-Team sich sportlich nun höheren Aufgaben stellen will. Das österreichische X-Grip-Team unterstützt Scharl für die SuperEnduro-Europameisterschaft, was MXtreme in der gleichen Form nicht leisten konnte. Mit seinem Sieg holt der frisch gebackene Husqvarna-Fahrer dann auch gleich einen ersten Erfolg für das neue Team.
Für die Finalläufe hatten sich auch noch die beiden Deutschen Eddie Findling (Rang 13 und 13) und Derrick Görner (Rang 14 und ausgefallen) qualifiziert.



2018 12 09 scharl action

Ergebnisse:

Europameisterschaft- 1. Lauf: Hier klicken! (PDF)

Europameisterschaft- 2. Lauf: Hier klicken! (PDF)

National - Gesamtwertung: Hier klicken! (PDF)


Der nächste Lauf der SuperEnduro-Weltmeisterschaft findet am 5. Januar 2018 in Riesa statt:
Alle Infos und Tickets direkt auf der Homepage http://www.superenduro-riesa.de/



2018 12 09 krakau
Volles Haus beim WM-Auftakt in Krakau



2018 12 09 podium prestige
Podium der Prestige-Klasse, mit insgesamt acht WM Titeln: Sieger Blazusiak (Mitte), Zweiter Webb (links) und Dritter Haaker (rechts)

Text: baboons.de

Bilder: Thorsten Horn

Kommentare...
Schreiben Sie doch den ersten Kommentar!
Top