ENDURO TOTALE
KTM ALPENCUP 2022:

Next RACE
in
...
Enduro und Motocross
NEWS
21. Jun 2022 22:42 Uhr
KINI Alpencup'22: Storno für Arco und St. Anna.....
Kommentare lesen...









KINI Alpencup 2022 - Absage Arco/IT & St. Anna/IT


....ein heftiger Schlag für den Terminkalender. Nach dem gewaltigen Auftakt in Kundl/Tirol folgt nun ein herber Rückschlag für den KINI Alpencup 2022. Die anstehenden Rennen in Arco/Trentino und St. Anna/Gardasee müssen leider abgesagt werden!!

Grund dafür sind die strikten Auflagen, die Schritt für Schritt vorgelegt wurden (Lizenz, sportärztliches
Gutachten, Veranstalter, usw.). Bis zum letzten Moment wurde noch an einer Durchführung der Rennen gearbeitet, aber die Voraussetzungen für die Durchführung der Rennen war schlussendlich einfach zu hoch für alle Beteiligten. Es wurde wirklich viel probiert und alle Möglichkeiten durch-
gespielt, aber es nutzte leider nichts. Dank an dieser Stelle hier an David Regele und Michael Kinkelin,
die sich wirklich bis zum letzten Moment für die Rennen eingesetzt haben und etliche Stunden
geopfert haben - DANKE für euren unerschütterlichen Einsatz.....!!!!


 


Leider, leider schrumpft der Terminkalender somit zum jetzigen Zeitpunkt auf die weiteren Rennen in
Rietz/Tirol und Pfitsch/Südtirol im September zusammen.
An weiteren Terminen wird natürlich im Hintergrund mit Hochdruck gearbeitet, aber es ist, bleibt und
wird immer schwieriger Rennen zu organisieren und durchzuführen....

Da hilft am Ende nur eine ordentliche Portion Zweckoptimismus, Blick in die Zukunft und es kann
ja wohl nur Besser werden....!!!



See you & keep on riding!

OrgCom of KINI Alpencup




Kommentare...
27. Jun. 2022 14:14 Uhr
KAWA450 schreibt...

Hallo an Alle,

zu Eurer Info: bei den - (un)möglichen Rennen in Italien (außerhalb Südtirol´s) geht es in erster Linie um die Kosten -> für ärztl. Sportzeugnis + Jahreslizenz sprechen wir von ca. 150 € pro Fahrer -> wenn einer eine Familie hat, die alle Rennen fahren, kommen gleich mal 450-600 €/Jahr heraus - das widerspricht eigentlich ganz klar der Ausrichtung des KINI Alpencup´s. Aber auf lange Sicht wird das sicher der Weg sein, der eingeschlagen werden muss, auch um die Veranstalter abzusichern usw. es lebe die Zettelwirtschaft !!!

Top